Infoportal Augen & Kosmetik
Dieses Infoportal ist eine kostenlose Serviceleistung für Endverbraucher, von der:
Engels & Fagel GmbH
werbung * web * networking
Girlitzweg 30 / Tor 3
50829 Köln


www.engels-fagel.de
info(at)engels-fagel.de

Kurzsichtigkeit bedeutet, dass man in der Ferne schlecht sieht
Wer häufig die Augen zusammenkneift, ist mit großer Wahrscheinlichkeit kurzsichtig. In der Fachsprache heißt Kurzsichtigkeit auch „Myopie“. Der Wortstamm kommt aus dem Griechischen und bedeutet „geschlossene Augen“. Kurzsichtige Menschen kneifen nämlich die Augen zusammen, damit der Lidspalt enger wird. Je enger dieser Lidspalt ist, um so schärfer ist das Sehen von entfernten Objekten.Myopie ist natürlich keine Krankheit, und es ist auch falsch, wenn der Volksmund sagt, das man „schlechte Augen“ hat. Der häufigste Grund für Kurzsichtigkeit liegt in der Bauweise des Augapfels. Die Augenfunktionen selbst sind genauso gut wie beim normalen Auge, der Augapfel ist lediglich etwas länglicher geformt und es kommt deshalb zu einem Brechfehler bei der Betrachtung von entfernten Gegenständen. Bei Kurzsichtigkeit benötigt man für das Autofahren unbedingt eine Brille. Wenn man bei Freunden oder Familienmitgliedern das oben beschriebene Zusammenkneifen der Augen feststellt, sollte man dringend zum Besuch eines Augenoptikers raten. Dieser führt eine qualifizierte Sehschärfen-Bestimmung durch und kann dann mit einer Brille oder Kontaktlinsen eine Lösung empfehlen.

Die Kurzsichtigkeit oder Myopie läßt sich selbstverständlich durch eine Fernbrille oder entsprechende Kontaktlinsen korrigieren. Es ist leider falsch, dass man die organisch bedingte Myopie durch ein „Training“ beseitigen könnte. Man kann lediglich die sogenannte Akkomodation (Nahanpassung) etwas verbessern und so die Kurzsichtigkeit geringfügig mildern. Außerdem ist es falsch anzunehmen, dass Brillen oder Kontaktlinsen die Augen „verwöhnen“ und damit die Akkomodationsfähigkeit reduziert wird.

Bei Kurzsichtigkeit sollte man regelmäßig, insbesondere ab 45 Jahren, eine augenärztliche Untersuchung durchführen lassen. Durch den länglichen Bau des Augapfels ist die Netzhaut stärker gedehnt und es kann zu Spannungen und Ablösungen der Netzhaut kommen. Bei einer Netzhautuntersuchung kann dies häufig rechtzeitig erkannt und therapiert werden. Inzwischen gibt es auch viele operative Methoden, um die Kurzsichtigkeit zu beheben oder aber deutlich zu mildern. Die moderne refraktive Chirurgie bietet eine große Varianz von geeigneten Operationsmöglichkeiten. Diese reichen von der Laser-Behandlung bis zur Transplantation eines Hornhautrings.

Kurzsichtigkeit